Über mich

 

 

Doris Meissner wurde am 15.01.1960 im Hohenloher Land geboren. Sie wuchs auf einen Bauernhof mit einer Schwester und einem Bruder auf. Schon in ihrer frühesten Kindheit hat sie sich zu den unterschiedlichsten Tieren hingezogen gefühlt, sie waren immer ihre treuen Begleiter.

 

Wenn eine Freundin ihr die neuesten Puppen vorstellte, konnte dies der Autorin nur ein müdes Lächeln abgewinnen. Nein, sie wollte kein lebloses Spielzeug haben, sie wollte etwas lebendiges, eigenständiges, weiches zum Kuscheln und zum Schmusen haben. Sie spielte nie mit Puppen. Wenn sie dennoch eine geschenkt bekommen hat, landete diese gleich in einer Ecke und staubte dort vor sich hin.

 

Lange Zeit hatte sie an unterschiedlichen Orten auf der Hohenloher Ebene gelebt. Eigentlich wollte sie die Gegend nie verlassen, aber wie das Leben manchmal so spielt, hatte sich ihr Ehemann beruflich verändert. Ein Umzug war dann auch für sie unumgänglich. Nun lebt und arbeitet sie seit 2006 am schönen Bodensee in Friedrichshafen. Sie ist ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau.

 

Obwohl sich in ihrer Kindheit herauskristallisiert hatte, dass Katzen zu ihren Lieblingstieren gehören, lebte sie trotzdem in ihrem Erwachsenenalter über dreißig Jahre ohne „Samtpfoten“. Eine Fügung des Schicksals setzte dem Leben ohne Tiere ein Ende. Laura trat ganz unvermittelt in ihr Leben und bereicherte dies von einem Tag auf den anderen.

 

Um auch anderen Menschen an ihrem Glück mit der Katze Laura teilhaben zu lassen, hatte sie das Bedürfnis über die vielen Erlebnisse ein Buch zu schreiben - ihr Erstlingswerk. Ein nachhaltiges, ökologisches Leben und der Tierschutz liegen ihr sehr am Herzen. Weil Tiere eine zu den wehrlosesten und schützenswerten Mitgeschöpfen unseres Planeten gehören, unterstützt sie den Deutschen Tierschutzbund pro verkauften Buch mit jeweils einem Euro.